Neue Homepage der BI Lebenswertes Ötz


Das war dynamoetz II:        Feber 2019 bis Feber 2020

Wie schnell doch immer ein Jahr vergeht! Auch die Zeit vom Feber 2019 verstrich wieder wie im Flug. Langweilig war´s jedenfalls nie. Jetzt heißt es, Abschied zu nehmen. Zumindest in dieser Form. Für wie lange, ob für immer und ewig, oder nur kurz, das steht in den Sternen. Material gäb´s jedenfalls jetzt schon für weitere fünf Jahre. Weiter geht es derweil aber in anderer Form. Mehr dazu weiter unten.

 

dynamoetz II widmete sich vergangenes Jahr u.a. folgenden Themen:

 

Feldring

Auf den Feldringer Böden und am Schafjoch hätte ein neues Schigebiet ent- stehen sollen. Das Projekt wurde von den Betreibern zurückgezogen. Mehr


Ötztal-Pitztal

Die "Gletscherehe" Ötz- tal-Pitztal hätte weitere Auswirkungen auf den Ötzer Verkehr gehabt.

 

Auch Ötztal-Pitztal wurde von den Betreibern zu- rückgezogen und soll dem Vernehmen nach in einer überarbeiteten Variante eingereicht werden.


Nützt dynamoetz?

Natürlich! Hier ist teilweise nachzulesen, was sich seit dynamoetz I getan hat.

 

Auch dynamoetz II wird mit ein wenig Verzögerung wieder Positives anstoßen.

 

Verkehr

Nach Jahren des Kopf-in- den-Sand-Steckens, kom- men die Verantwortlichen nun nicht mehr umhin, sich mit diesem Thema ausei- nander zu setzen. Noch wird zwar nur alibihalber gehandelt, doch die Uhr tickt ... Mehr


Verkehrspetition

Mehr als 700 Unterstützer haben die Petition "Ver- kehrslösung" unterschrie- ben. Das ist ein mehr als deutliches Signal.


Wie geht´s weiter?

Aus Einzel- wurde Bürger-bewegung! Zunächst ent- stand die "BI für mehr De- mokratie", woraus schließ- lich die "Bürgerinitiative Lebenswertes Ötz" resul-tierte. Sie wird gemäß ihrer Bestimmung demnächst einen neuen Internetauf- tritt erhalten und sich künftig vermehrt mit Sach- themen beschäftigen. 

Investorenprojekte

Laut Beschreibung hätte dieses Haus am Örlachweg liebevoll umgebaut werden sollen. Zu lesen stand dies (zum Vergrößern klicken):

 

 

Genehmigt worden ist allerdings dies:

 

 

Das ist bezeichnend. Mittlerweile haben wir in Ötz das größte Investo-renprojekt des Landes, mehrere kleine, und weite- re, die folgen werden. Eine Dokumentation dieser Fehlentwicklung. Mehr


Arztpraxis

Eine neue Arztpraxis soll nach acht Jahren Murks ausgerechnet an den Ortsrand platziert werden. Gibt es bei diesem Thema doch noch ein Happy end?



Kommentar

Werte Leserin, werter Leser,

 

auch wenn, je nach Betrachtungsweise, nur das Eine oder Andere zwischendurch gefallen bzw. zum Nachdenken angeregt hat: Es wurde hier jedenfalls wieder eine Diskussion über verschiedenste Themen in Gang gesetzt. Leider fehlt diese aufgrund der derzeitigen politischen Konstellation in Ötz ansonsten vollkommen. Bleibt zu wünschen, dass sich bei der nächsten Gemeinderatswahl ein breiteres Spektrum als bisher findet. Es wird auf Dauer nämlich nicht gutgehen können, wenn einzig und allein eine bestimmte Gruppierung mit ihren, naturgemäß einseitigen Vorstellungen die Richtung vorzugeben versucht.

 

Bernhard Stecher


Das war dynamoetz I:          März 2015 bis März 2016

Die "1. Ötzer Politik- und Satireplattform" war zwischen März 2015 und März 2016 online. Der Blog hatte vor den bisher letzten Gemeinderatswahlen die örtliche Gemeindepolitik zum Inhalt. Ziel war es, Hintergründe zu beleuchten, zum Nachdenken anzuregen und das politische Interesse am Gemeindegeschehen zu fördern. Auch wurde vor jener politischen Entwicklung gewarnt, die zwischenzeitlich leider eingetreten ist. Einige Beispiele:

 

Hintergründiges

Als der Ötzer Gemeinderat vergaß, über einen zehn (!) Millionen-Euro-Vertrag zu beraten und abzustimmen. Mehr

 

Freilegungen

Wie Berichte von Bürgern in der Gemeindezeitung umgeschrieben und verändert veröffentlicht wurden.  Mehr

Photovoltaik?

Vor den letzten Wahlen 2016 versprochen, aller- dings wieder nicht verwirk- licht. PV-Strom ist immer noch Geplausche.  Mehr


Vision

Spätestens in 20 Jahren wird in Ötz das große Weh- klagen einsetzen, dass der Verkehr zu viel geworden ist. Es folgen 20 Jahre des Leidens, ehe um das Jahr 2060 diese Umfahrung gebaut wird.  Mehr

Verhindert!

Es ist gut, wenn Ideen geboren werden. Aller- dings sind manche halt einfach auch ein Blödsinn, wie jene Idee von einer "Kunsteisanlage" in Ötz. Gottseidank konnte dieser Schmarren vereitelt wer- den. Mehr

Physik verdreht

"Je weiter etwas weg ist, desto besser sieht man es." - Wie ein Planer die Natur-gesetze auf den Kopf gestellt und mit dieser Aussage ein sinnvolles Projekt zunichte gemacht hat.  Mehr